In der Open-Source-Welt gibt es bekanntlich für jeden Anwendungsbereich eine passende Software. Das es aber selbst eine Navigationssoftware gibt welche auf echten Navis lauffähig ist und mit OpenStreetMap Karten arbeitet weiß nicht jeder.

Warum sollte man dieses auch?  
Es gibt schließlich genügend Online Karten Dienste die ihren Job sehr gut und zuverlässig erledigen.
Aber wie das Wort schon sagt, eben nur online. Solange man Mobiles Datenvolumen hat klappt das also sehr gut. Denn so gut wie alle diese Dienste laden immer nur die Bereiche einer Karte die gerade benötigt werden. Klar gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit kleine Kartebereiche auch bsw bei Google Maps zu laden, dieses ist aber oft keine Alternative.
Die Lösung für dieses Problem ist Navit

Navit ist eine Navigations Software genau wie Google Maps oder ähnliche Dienste, dabei bietet Navit einen entscheidenden Vorteil, offline Maps und das für überall auf der Welt.
Dafür wird das Karten Material von OpenStreetMap genutzt. Im Fall von Deutschland sind dieses etwa 3GB mit allen POIs und natürlich allen Straßen die es auch in OpenStreetMap gibt.
Dabei ist Navit extrem anpassungsfähig. So gibt es sowohl Builds für die bekannten Betriebssystem als auch für mobile Devices wie Handys oder TomTom Navis. Weitere Geräte sind aber auch mit dabei. Informationen darüber was alles unterstützt wird findet man im Wiki des Projektes. http://wiki.navit-project.org/index.php/Category:Ports

Die Software bietet die Möglichkeit komplett offline zu navigieren was vor allem im Urlaub sehr Vorteilhaft sein kann. Und auch die Suche nach bsw. dem nächsten Restaurant kann sehr von Vorteil sein. Vor allem den Punkt alte Navis zu recyceln finde ich spannend und ein Artikel zu einem alten Tomtom Gerät wird auf jeden Fall folgen.

Das Projekt wird auf Github entwickelt und würde sich über einen Stern freuen wenn ihr es interessant findet:https://github.com/navit-gps/navit

Was haltet ihr von der Idee alten Navis neues Leben ein zu hauchen und zudem mit OpenStreetMap Karten dauerhaft eine Möglichkeit zu haben kostenlose Updates zu bekommen?

Comments  

0 #2 thoys 2017-02-16 11:07
Hei, ich finde das unglaublich wichtig, also offline Navigation. Geschwindigkeit , unabhängigkeit, Datenschutz und Gesundheit.

Ich selbst verwende osmand.

Schöne Grüße
Quote
0 #1 Usul 2017-02-16 10:02
Ich denke der größte "Nachteil" von Navit selbst, ist die sehr kleine Entwickler-Basi s. Dadurch sind noch viele bugs drinnen und es fehlen Features, die andere Navis (z.B. Osmand) schon sehr lange haben.

Absolut super ist natürlich, dass man die alten WinCE-Geräte wieder reaktivieren kann und auch so exotische Sachen wie OpenPandora mit der Software ausstatten kann. Auch das man sein Laptop mal eben als (offline)-Atlas nutzen kann ist doch super und etwas was 2017 eigentlich Standard sein sollte ;-)

(Disclaimer: Ich war in der Navit-Community früher mal aktiv)
Quote

Add comment


Security code
Refresh